Abflugdatum, Visum, Impfungen etc.

Heute habe ich endlich mein Abflugdatum erfahren: 25.08.

Das bedeutet, dass ich schon in 27 Tagen fliege!

 

Die Visumsunterlagen snd Gott sei Dank auch seit letzem Freitag fertig und abgeschickt – jetzt heißt es nur noch warten.


Aber halt, das stimmt eigentlich nicht wirklich, es gibt schon noch tausende Sachen zu tun.

Zum Beispiel bin ich ungefähr jede Woche mindestens einmal beim Arzt, sei beim Zaharzt oder zum Impfen (der Impfstoff gegen Tüllwut war übrigens echt schwer zu bekommen (er kommt jetzt aus Frankreich ;)), also da muss man sich echt früh drum kümmern).
Dazu kommt, dass ich mir langsam Gedanken ums Packen mache – und wie ich mit 23 kg plus 8 kg Handgepäck 10 Monate auskommen soll… Dazu noch ein paar “praktische” Sachen:

Eine Prepaid-SIM-Karte kaufe ich mir vor Ort, mal schaun ob die in mein Handy passt, zur Sicherheit nehm ich aber auch noch mein altes Nokia mit :)


Das mit dem Geld machen wir so: Da habe ich bei der Postbank, wo ich auch schon ein Girokonto hatte, ein Sparkonto eröffnen. Mit der zugehörigen Karte kann man 10x pro Kalenderjahr im Ausland kostenlos abheben.

 

Was ich unbedingt auch noch machen muss, ist, mir einen Adapter zu kaufen. Dummerweise gibt es in China mehrere Anschlüsse, was bedeutet, dass ich einen Weltadapter brauche…

 

Langsam wird es wirklich ernst. Ich kann aber immernoch nicht realisieren, dass ich bald weg sein werde… Eine Freudin von mir ist gestern schon losgeflogen, aber irgendwie stellt sich die Traurigkeit einfach nicht ein, weil ich nicht glauben kann, dass ich sie für 11 Monate nicht mehr sehe :(

Andererseits bekomme ich bei vielen Sachen so eine Art “Weltuntergangsgefühl”; ich denke immer: “Das machst du jetzt zum letzten Mal, genieß es!”. Dabei komme ich ja wieder ;) Aber egal, ob ich eine Scheibe Brot esse, meine kleine Schwester auf die Schultern nehme, durch die Stadt laufe oder etwas mit Freunden und Familie mache, ich kann einfach nicht aufhören, an China zu denken.

 

Wird meine Gastfamilie nett sein? Werde ich mich verständigen können? Wird die Schule sehr langweilig werden?

 

Solche Sachen halt. Aber trotzdem will ich endlich los!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zeit in China:

你好!

Ich heisse Lucy, komme aus München und bin 15 Jahre alt. Von August 2013 bis Juni 2014 verbringe ich 10 Monate in China.

Kontaktieren könnt ihr mich gerne unter:

lucy.roellecke@gmail.com / Skype: lilo18181 / QQ: 1909833237