Die Irrfahrten der Lucy (oder: 阆中 und 南充)

In einem Teehaus in Langzhong - ich Chinesin :P
In einem Teehaus in Langzhong - ich Chinesin :P

Dieser Post sollte eigentlich schon letztes Wochenende raus, aber irgendwie habs ich verpennt ^^

 

Aaaalso, letzte Woche war ziemlich ereignisreich. Zuerstmal hatten wir vom ersten bis zum elften April Austauschschüler aus Dänemark da, was ganz nett war, da wir endlich mal wieder Ausländer in unserem Alter gesehen haben :) Mit einer haben wir uns dann auch letzten Montag (ein freier Tag!) getroffen, sie war echt cool. Der Rest war etwas unfreundlich, aber naja... Jetzt sind sie ja wieder weg :P

 

Abgesehen davon war letztes Wochenende auch ein ziemlich wichtiger chinesischer Feiertag (also eigentlich war der am Samstag, aber deswegen hatten wir auch am Freitag davor keine Evening Classes und am Montag sogar ganz frei :O); und zwar das sog. Qingming Festival (so eine Art Totengedenken, für mehr Infos einfach draufklicken). Weil man da normalerweise zu seiner Familie fährt und dort dann die Toten ehrt indem man Opfergaben (Essen und Alkohol) an die Gräber stellt und Papiergeld verbrennt; ist auch meine Gastfamilie in den Hometown meines Gastvaters (den ich jetzt übrigens doch erstaunlich oft sehe) gefahren, 阆中 (Langzhong). Fotos sind unten :) Zum Totengedenken sind wir auf einen ziemlich armen Bauernhof aufs Land gefahren. Den eigentlichen Akt des Geldverbrennes durfte ich aber leider nicht miterleben, das haben irgendwie nur meine Gastschwester Joy und ihr Vater gemacht.

Abends waren wir in einem ziemlich schmutzigen Hotel, worüber sich meine Gastschwester lautstark beschwert hat. Ich fands eigentlich gar nicht so schlimm, aber das Gute war, dass wir dann die nächste Nacht in einem Sternehotel geschlafen haben hihi

Samstagnacht sind wir noch in eine andere Stadt gefahren, die irgendwie sehr viel hässlicher, verschmutzer und ärmer war: 南充 (Nanchong). Dort war auch der verrückteste Ort, an dem ich je war. Leider durfte ich keine Bilder machen, weil da nämlich ein Tempel ist; und in China ist es oft verboten, Bildern von religiösen oder politischen Orten zu machen. Auf jeden Fall stand da halt dieser wunderschöne, ewig alte Buddha-Tempel auf einem Berg, von dem man über die ganze Stadt schauen konnte. Er sah eigentlich aus wie so en Kaiser auf seinem Thron, und man hätte sich auch selber irgendwie kaiserlich gefühlt da oben WENN MAN NICHT DIE MUSIK VON DEN FAHRGESCHÄFTEN DES FREIZEITPARKES DIREKT (!) DARUNTER GEHÖRT HÄTTE!!! Ich meine, whaaaaaaat?! Die Chinesen haben einfach direkt unter diesen wunderschönen Tempel einen Freizeitpark gebaut!!! Und da hörte man dann die ganze Zeit "Call me maybe" oder "Gangnam Style"!!! :O Ich konnte es echt nicht fassen!

 

Dieses Land macht mich einfach fertig... :D

 

Sonntagmittag gab es dafür dann was richtig geiles zu essen (siehe Bild unten) und dann ging es auch schon wieder ins schöne, luftverschmutzte Chengdu zurück, das inzwischen echt zu meiner Heimat geworden ist.

Am schulfreien Montag haben wir dann wie oben schon erwähnt etwas mit der Dönin gemacht, und Dienstag war wieder Schule. Inzwischen haben wir aber unsere Tests beendet (meine Ergebnisse sind sogar gar nicht mal sooo schlecht wie erwartet ^^), was heißt, dass Luzi und ich jetzt keinen Unterricht mehr haben (wiesoweshalbwarum? lest euch die letzten paar Posts durch...), sondern Projekte. Es macht ziemlich Spaß, vor allem, weil ich momentan am Erstellen einer Website für zukünftige "chinesische" Austauschschüler bin. Wenn die fertig zum Ausprobieren ist, poste ich hier natürlich auch den Link :)

 

Außerdem ist es von einem Tag auf den anderen Sommer geworden (Jahreszeiten haben die ja wie schonmal erwähnt hier nicht wirklich; nur total kalt oder total heiß), wir haben jetzt immer 25 Grad und sogar erstaunlich viel Sonnenschein/blauer Himmel :) Aber wartet nur, in drei Wochen werde ich schon fluchen und mir den Winter wieder herwünschen ;)

 

Wie ist das Wetter so bei auch im Brotland? Was denkt ihr zu meiner verrückten Tempelgeschichte? Ich freue mich immer wahnsinnig über Kommentare :)

再见!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Luzi (Sonntag, 13 April 2014 14:36)

    hübsches Dreckflussbild mit Dir :)
    Bei mir kommentiert auch nieeehhmand :,(
    Bis morgen *:

  • #2

    Lucy (Sonntag, 13 April 2014 14:46)

    Och Süße! :((( Unsere blöden Pseudo-Freunde!
    Bis morgen, wir machen dafür doppelte Freundschaft! <3 <3

  • #3

    Luzi (Sonntag, 13 April 2014 15:32)

    So ein Like-Button fänd ich jetzt hier nicht schlecht. Vielleicht kannst du das auf deiner Website einbringen. :)

Zeit in China:

你好!

Ich heisse Lucy, komme aus München und bin 15 Jahre alt. Von August 2013 bis Juni 2014 verbringe ich 10 Monate in China.

Kontaktieren könnt ihr mich gerne unter:

lucy.roellecke@gmail.com / Skype: lilo18181 / QQ: 1909833237