Grün, grün, grün sind alle meine Kleider

Links: schön. Rechts: Hässlich. Und was ist jetzt Chengdu?
Links: schön. Rechts: Hässlich. Und was ist jetzt Chengdu?

Chengdu kann doch ganz schön sein. Ich war letztes Wochenende war ich nämlich nicht nur in einem, sondern gleich in zwei Parks!

 

Am Samstag ging es aufgrund fehlendens Chinesischunterrichtes (Luzi und ich haben jetzt unter der Woche jeden Tag ein bis zwei Stunden Unterricht, und Dipont dachte sich wohl, dass das genug sei; und hat unseren Wochenendsunterricht abgesetzt) mit den andern beiden verrückten Deutschen Shoppen und vor allem alleine (!) in einem chinesischem Restaurant Mittagessen (wir haben mit einer Bildkarte bestellt :D). Als wir es danach im heißen, überfüllten Stadtzentrum nicht weiter aushielten, sind wir in den etwas kühleren, aber trotzdem noch überfüllten und vor allem lauten "Volkspark" (人民公园) geflohen. Dort gab es neben halb-grünen Wiesen auch noch singende, tanzende, mit-Wasser-auf-den-Boden-schreibende und sogar Babyschildkröten-verkaufende Chinesen, wovon Paula und ich total begeistert waren. Schaut euch die Fotos an ;) Nur Luzi war etwas müde von diesem komischen Land. Wieso bloß? :P

Samstagnacht habe ich bei Luzi verbracht, was ganz schön war, da wir die Wohnung teilweise für uns hatten (natürlich nicht in der Nacht aber am Abend und am nächsten Vormittag) und so schön Lotus und Ei mit Tomate kochen konnten :)

 

Am Sonntag habe ich mich mit einem Freund aus der Schule namens Ted getroffen. Auch wir sind aus dem Stadtzentrum (nachdem wir in einem überfüllten da total berühmten Teigtaschenrestaurant waren) in einen Park geflohen, wie es irgendwie halb Chengdu zu tun scheint, weil es in den Parks auch immer total voll ist... Naja, China halt.

Auf jeden Fall war dieser Park eigentlich der schönste Platz, den ich in Chengdu je gesehen habe :) Er war direkt am Fluss (der aber zugegebenermaßen ziemlich verdreckt ist), und es gab so ziemlich alles von Majong-spielenden Chinesen über kleine süße alte Häuser und Tempel bis zu einem kleinen Bach/See, auf dem man mit einem Ruderboot rumfahren konnte. Auch da: Schaut euch einfach die Fotos an!

 

Ich habe dieses Wochenende seeeehr genossen, weil Chengdu nach dem viel zu langen Winter endlich mal wieder ganz schön war - mit Sonnenschein und blauem Himmel sehen ja sogar die Wolkenkratzer besser aus. Ich wünschte nur, es könnte immer so sein... Aber jetzt (Dienstagabend) sitze ich leider wieder in der Schule und darf den immergrauen Himmel durchs Fenster anstarren.

Bierland, bald komme ich wieder!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zeit in China:

你好!

Ich heisse Lucy, komme aus München und bin 15 Jahre alt. Von August 2013 bis Juni 2014 verbringe ich 10 Monate in China.

Kontaktieren könnt ihr mich gerne unter:

lucy.roellecke@gmail.com / Skype: lilo18181 / QQ: 1909833237