Jetzt ist Sommer

In Chengdu ist es ganz plötzlich Sommer geworden - was hier vor allem Schwitzen heißt...
In Chengdu ist es ganz plötzlich Sommer geworden - was hier vor allem Schwitzen heißt...

In letzter Zeit ist hier in der Mitte des Landes der Mitte nicht sehr viel passiert - außer dass ganz plötzlich Sommer (und damit 30 Grad) geworden ist. Das bedeutet konkret:

1. dass meine neugekauften Kleider und Röcke endlich zum Einsatz kommen :P

2. dass Schule noch unerträglicher wird, da es in unseren Schuluniformen brutal heiß ist.

3. dass ich auch am Wochenende eher träge bin und nicht wirklich was mache, weil die Stadt mit den ganzen schwitzenden Chinesen und den vollen Bussen nur schwer auszuhalten ist.

4. dass ich die kühlen Gewässer (sprich Eisbach und Isar) in meiner momentanen Lieblingsstadt (sprich München) total vermisse, was wohl etwas paradox ist, da es bei euch, wie ich gehört habe, alles andere als warm ist...

5. dass meine Füße schwarz sind (und bleiben), da meine Ballerinas abfärben :D Und ich ansosnten nur ein anderes Paar Schuhe habe.

 

Wie ihr seht, beschäftige ich mich momentan mit den wirklich wichtigen Sachen im Leben; und kann es mir nicht vorstellen, dass Leute anderswo MEHR Spaß haben als ich.

Scherz beiseite, gestern hatte ich wirklich ziemlich Spaß, als ich zuerst mit Luzi bei Tinas Familie (Könnt ihr euch noch errinern? Meine erste Gastfamilie ^^) vorbeigeschaut und ein bisschen Kochen gelernt habe; dann Ted in der Stadt getroffen und mit beiden zuerst auf eine Fotoausstellung und dann zum Schachspielen (Kein Scherz, Ted und ich haben Luzi voll fertiggemacht :D) in den Bookworm bin. Als wir uns irgendwann auch da gelangweilt haben, sind wir noch zu dritt in ein KTV/Karaoke gegangen, was man hier eigentlich nicht macht, außer man hat wirklich keine Freunde (also so wie wir :P bzw. sind alle unsere Freunde am Lernen aufgrund wichtiger Prüfungen).

So oder ähnlich verbringe ich meistens meine Wochenenden (also Mix aus Luzi/Ted und Kino/KTV/Bookworm/Essen/Rumlaufen/Shoppen-oder-aufgrund-Geldmangel-nur-im-Kaufhaus-rumhängen). Während der Schulzeit sind wir meistens sogar besser mit unseren Projekten und Chinesischlernen beschäftigt. Diese und nächste Woche ist "Chinesische Kultur und Geschichte"-Woche, ich recherchiere über die zwei chin-jap Kriege und Luzi über die Kulturrevolution, am Ende präsentieren wir uns gegenseitig unsere Ergebnisse :)

 

Sooo, noch vier Wochen bis meine Mama nach Chengdu kommt; und nichtmal 43 Tage bis es nach Deutschland zurückgeht... Die Freude überwiegt immer noch den Abschiedsschmerz!

 

Habt ihr Fragen? Wollt ihr mal wieder meine Stimme hören? :D Kommentiert hier, schreibt mir, skypet mir, ich freue mich immer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    die Dorle (Montag, 19 Mai 2014 22:50)

    Also, ich würde sagen, wenn du (gerne mit Luzi!) zu Besuch kommst, müssen wir gleich ALS ERSTES in den Asia-Supermarkt fahren. Und dann geht das Gekoche los und das Gevölle :-))) Alles schön aufschreiben und noch schön viel üben.

    Wir ziehen am 16. August um.... puh, ich bin jetzt schön völlig erledigt.

    Liebe Grüsse,
    Deine Dorle.

  • #2

    Lucy (Dienstag, 20 Mai 2014 02:05)

    Oh ja, total gerne! :) Luzi meinte, dass sie dann auch ihre ehemalige Austauschpartnerin besuchen kann, die auch in Strassbourg wohnt.
    Oh ja, ich wuensche euch total viel Glueck, schreib dir auch gleich eine Mail dazu.
    Alles Liebe!

Zeit in China:

你好!

Ich heisse Lucy, komme aus München und bin 15 Jahre alt. Von August 2013 bis Juni 2014 verbringe ich 10 Monate in China.

Kontaktieren könnt ihr mich gerne unter:

lucy.roellecke@gmail.com / Skype: lilo18181 / QQ: 1909833237